Contact Us / Kontaktieren Sie uns

For further information click here.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

student male.jpg

Estland

Estland

Map Indonesia.jpg


Problemstellung Dualer Bildungsweg in Osteuropa

 

Einerseits...

-  bestehen rechtliche Rahmenbedingungen für praxis-orientiertes Lernen, wobei bislang nur 2% an Lehrstellen existieren. Ziel ist 75 %!
-  will die Regierung ein praxis-orientiertes Lernmodell zwischen 2013 und 2020 entwickeln – mithin wird von offizieller Seite die Berufslehre gefördert
-  existiert der politische Wille, die Berufslehre flächendeckend einzuführen, da die Rechtsgrundlagen dafür geschaffen wurden: Estland ist gut positioniert

 

Andererseits...

-  kann das theorielastige Bildungsmodell nicht über Nacht geändert werden: Tradition und kulturelle Errungenschaften sind mögliche Hindernisse
-  denkt man an ein Pilotprojekt mit einem spezifischen Industriesektor – Grundsatz: ein Schritt-für-Schritt Vorgehen
-  bestehen Bedenken, ob die Kombination von theoretischer mit praktischer Ausbildung nicht zu teuer ist: bedingt Public Private Partnership

 

Jedoch...

-  es existieren erhebliche EU-Gelder: zweckgebundener Fonds
-  dürften diese bis 2020 verfallen: erwirkt zügige Entscheide (top-down Verfahren)

 

Folgerung...

-  Interdependenz Firmen/Lehrling/Berufsschule fördert Klima für pragmatische Vorgehensweise: Bottom-up Verfahren versus top-down Vorgehen EU-Fonds
-  kulturelle Begebenheiten und Phämonene der globalisierten Welt müssen neu gewichtet werden (Problem Jugendarbeitslosigkeit als Folge der ausschliesslich theoretischen Ausbildung): erwirkt neues (duales) Ausbildungssystem

 

Vorgehen... (unterstützt durch SITECO)

- Business Club gründen: Informationsplattformen schaffen
- Die Regierung Estlands errichtet einen Administration Board: erster konkreter Schritt
- Erfahrung einbringen: Führung durch Auslandfirmen mit praxis-orientiertem Ansatz in der Ausbildung
- Schweizer Modell auf die estländische Unternehmens- und Bildungskultur übertragen: Traditionen mit Innovation verbinden für eine sichere Zukunft
- schrittweise Berufsstandards, Curricula und Organisationsstrukturen schaffen: direkte Unterstützung von SITECO bei der Umsetzung des Dualen Bildungssystems