Contact Us / Kontaktieren Sie uns

For further information click here.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

student male.jpg

Brasilien

Brasilien

 

International Swiss Academy for Sustainable Construction – ISASC, Sao Paulo

Ausgangslage Brasilien: Mangel an Fachkräften und Mangel an Qualitätsarbeit
In Brasilien besteht – spezifisch im Bausektor – ein grosser Mangel an Fachkräften, welche Qualitätsarbeit leisten können. Während der Industriesektor bezüglich Qualität stark international getrieben ist, muss das Baugewerbe diese Transition weniger ausgeprägt mitmachen. Trotz Normen und Verfahrensvorschriften zeigen sich Qualitätsmängel bei Produkten und in der Werksausführung, sagen führende Architekten und Unternehmer. Da der Unterhalt von Gebäuden, Maschinen und Werken einen unterdurchschnittlichen Stellenwert geniesst, ist der Sektor kaum nachhaltig. Brasilien hat prächtige Gebäude; die Ersteller sind oft ausländische Firmen, Überlegungen und Aktionen zur Nachhaltigkeit sucht man vergebens.
Es gibt zwar Ausbildungsstätten, die Abgänger auf einem «village operational level» liefern, die Qualität ist aber in vielerlei Hinsicht, besonders im internationalen Vergleich, ungenügend.
Um eine Transformation zu erreichen, muss bei zwei Punkten angesetzt werden:

·       In der Berufsbildung,

·       Bei der Produkte- und Ausführungsqualität.

Der neue Approach: Technologie-Transfer – Qualitäts-Transfer – internationale Kooperation
Eine international tätige Bauentwicklungsgesellschaft mit Sitz in Zürich, die Kooperation für duale Berufsbildung in Sao Paulo, bestehend aus éducationsuisse, der Schweizerschule Brasilien (Sao Paulo und Curitiba) und SITECO, zusammen mit Geiger evolution und SokratesGroup, beabsichtigen, in Sao Paulo ein Modell für duale Berufsbildung im Bausektor zu realisieren. Gelegenheit dazu bietet die Errichtung eines «Swiss Resorts» in der Umgebung von Sao Paulo. Herausragend ist die Kombination von Berufsbildung am Bau-Objekt, Produktequalität und Technologie-Kooperation mit Langzeit-Wirkung.
Zu diesem Zweck wird eine Berufsschule für Bauberufe, die «International Swiss Academy for Sustainable Construction- ISASC» gegründet. Trägerschaft ist die lokale Bauwirtschaft (Businessclub Berufsbildung), die Schweizerschule Sao Paulo und educationssuisse. Die Lieferanten bringen nicht nur die Qualitätsmaterialien ins Land, sondern gleichzeitig die Techniker, Instruktoren, Trainer, die das Knowhow und das Erfahrungswissen in die Berufsschule einbringen. SITECO entwickelt gegenwärtig ein Konzept, um «Young Professionals», Lehrabgängern in der Schweiz mit etwas Berufserfahrung, eine Tätigkeit als Instruktor im Ausland in spezifischen Bereichen zu ermöglichen.

Das zusätzlich gegründete «Center of Competence for Sustainable Construction» der Akademie weist über die Bauphase hinaus. Die «ISASC» steht lokalen jungen Menschen für die Ausbildung und lokalen Firmen als Kompetenzzentrum (Weiterbildung und Technologie), sowie als Verbandszentrum (Businessclub/Träger-Association) offen. Vor Eintritt in die Ausbildung wird die Eignung in einem Assessment in Kooperation mit der bestehenden Berufsbildungs-Institution SENAI geprüft. Das Curriculum orientiert sich an schweizerischen, internationalen und brasilianischen Anforderungen, sodass ein Abschluss-Zertifikat, das die internationale Ausrichtung bescheinigt, von ISASC-SENAI abgegeben werden kann. An der «ISASC» wird das mittlere Kader der Unternehmung, welches die Umsetzung auf anspruchsvollem Niveau meistern kann, ausgebildet.

 

Agile Berufsbildung in Bauwirtschaft mit internationalem und nationalem Qualitäts-Zertifikat
Die Berufsschule der «International Swiss Academy for Sustainable Construction - ISASC» bildet Lehrabgänger der SENAI Schule (Level 3) in einem Jahreskurs (4. Jahr) weiter aus und schliesst mit einem Zertifikat (Level 4 +).

Indonesia campus.png

Das Curriculum dieses 4. Ausbildungsjahrs umfasst neben dem Fokus auf Qualitätsbau einen Schwerpunkt in Personalführung, Management, Betriebswirtschaft, Ökologie. Es werden schweizerische Prinzipien der dualen Berufsbildung verfolgt, 30% Praxis und Anwendung, 30% Theorie. Der Theorie-Unterricht findet täglich in eigens erstellten Schulpavillons (transportable Container) statt. Die Zusammenarbeit mit SENAI ermöglicht der ISASC die Eintritts-Assessments und die Schluss-Zertifikate «im Haus zu haben». Mit dem Baubeginn eines weiteren Flughafens Sao Paulo in der Nähe von Sao Roque, kann die «International Swiss Academy for Sustainable Construction- ISASC» an den richtigen Standort verschoben werden.

Realisierungszeitraum für das Projekt International Swiss Academy for Sustainable Construction: 2017-2020

 

"ISASC" - Cooperations: Cooperation with Escola Suiço Brasileira de Sao Paulo